Über Juergen

Meine erste Fliegenrute mit Schnur, Rolle und einem Döschen undefinierbarer Federhaken war ein Set von DAM, gekauft 1991 bei einem Kaufhaus in Dortmund für 59.- DM. Damit ging ich an die Lenne im Sauerland und versuchte Forellen und Äschen „mit der Fliege“ zu fangen.

Die Fliegenschnur war eine wildgewordene Schlange und 8 Meter kontrollierte Wurfweite etwas, woran nicht im Entferntesten zu denken war! Entweder verhakte sich die Fliege in Schnur/Rute/Ohr oder landete dort, wo ich nicht wollte.

Daran erinnere ich mich ganz genau.

Seitdem ist viel passiert.

Mittlerweile fische ich fast ausschließlich mit der Fliege, habe Unterricht bei vielen nationalen und internationalen Wurflehrern genommen, mich mit vielen Werfern und Fliegenfischern getroffen, zusammen gefischt, geworfen, trainiert und ausgetauscht.* Seit 2004 unterrichte ich die Fliegenfischerei und im Jahr 2008 habe ich sämtliche Einhand – Instruktorenzertifizierungen der I.F.F.F Amerika abgelegt. Damit bin ich seit 2008 einer der wenigen zertifizierten IFFF-Mastern in Europa.

Seitdem ist viel passiert.

Dennoch erinnere ich mich ganz genau, wie schwer es am Anfang war, die wildgewordene Schlange zu kontrollieren.

JF

* Zu diesem Personenkreis zählen unter anderem Roman Moser (A), Sepp Fuchs (NL), Rudy van Duinhoven (NL), William van der Vorst (NL), Robert Gillespie (IRL), Sven Büngener (D), Hans Spinnler (CH), Uwe Kaptein (D), Rainer Syre (D), Jörg Steinmann (D), Göran Andersson (S), Lasse Karlsson (DK), Jupp Verstraten (D), Paul Arden (GB), Stefan Siikavaara (S), Michael Mauri (D), Bruce Richards (USA), Steve Rajeff (USA), Matthias Lilleheim (N), Henrik Mortensen (DK), Andrew Toft (GB), Ian Gordon (GB), Gary Borger (USA), Christopher Rownes (GB), Gary Scott (GB), Charles Jardine (GB), Tim Rajeff (USA).